Studiengang 2016 - 2017


Kursnummer 004-17

Mo. 07.08.2017 - Fr. 18.08.2017 (12 Tage Tage)


2. Studienjahr Sommer 2017 - Als Orientierung schlage ich "Das Selbst, das Universum und der Kosmos" als großes und umfassendes Thema vor. Die Teilnehmer können zunächst sich und ihre Biographie reflektieren, um im "Jetzt" anzukommen und sich damit auf den nächsten Schritt vorzubereiten. Im Zusammenhang damit sollen die kosmologischen Dimensionen betrachtet werden, um einen universalen Blickpunkt auf den Kreislauf von Leben und Tod zu ermöglichen. Es wird auch um individuelle und kollektive Erinnerung gehen: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Wir werden auch soziokulturelle Aspekte näher beleuchten und uns mit Spiritualität auseinandersetzten, die über eine Religionszugehörigkeit hinausgeht und ihren Ausdruck in der heutigen Kunst sucht.
Zeichnung, Malerei, Installation und Film oder sonstige adäquate Medien könnte eingesetzt werden. Über die einzelnen Medien werden wir reflektieren und erneut ihre Notwendigkeit überprüfen.

> Heimlich-Unheimlich.
> Konzentrieren auf das Wesentlichen und gleichzeitig eigene
Grenzen überwinden.
> Loslassen von gewohnten Techniken und manierierten Macharten.
> Auf den Grund des Existenziellen gehen, aber an Zweifeln
zweifeln.
> Entdecken der Kraft des Unheimlichen, das unser Bewusstsein
schärfen soll.

Zwischendurch werden wir gemeinsam Dinge und Phänomene betrachten, die uns täglich umgeben und deren Erleben und Reflektieren uns ebenfalls wichtige Impulse geben werden.
Jeder Teilnehmer soll zudem ein Buch zur Diskussion mitbringen, das ihn künstlerisch inspiriert hat, oder unter den gleichen Aspekten einen Film wählen, den wir dann gemeinsam ansehen und diskutieren werden.
Um zusätzliche Anregungen zu geben, werden Kunsthistoriker, Kuratoren, Architekten, Filmemacher, o. ä. eingeladen, genauere Informationen zu diesem integriertem Programm im Juli 2017. Die Abschlussausstellung findet in der Städtischen Galerie Bad Reichenhall statt.

Einzelne, die besonders fortgeschritten, "open-minded" oder interdisziplinär und interkulturell aufgeschlossen sind, können sich um fünf zusätzliche Plätze, die von Frau Prof. Ikemura im 2. Jahr eingeräumt werden, bewerben. Zur Bewerbung reichen Sie bitte bis 8. Juni 2017 eine aussagekräftige Mappe mit Beispielen eigener Arbeiten, einen Lebenslauf sowie ein kurzes Statement zu Ihrem künstlerischen Selbstverständnis, Ihren Erwartungen an das Studium mit Prof. Ikemura und Ihren Zielen ein.

Maximale Teilnehmerzahl:  15

Kursgebühr:  1600,00 €€ €