Farbklang in Sand und Wachs


Kursnummer 111-17

Mi. 08.11.2017 - Sa. 11.11.2017 (4 Tage)


Ultramarin, böhmische grüne Erde, französischer Ocker oder Beinschwarz sind nur ein Bruchteil des Farbvergnügens, in das dieser Kurs eintauchen wird. In Sand und Gesteinsmehl kann das Pigment zur höchsten Leuchtkraft geführt werden, unter Wachs wird es teils verschlossen und durch Aufkratzen der Oberfläche wieder freigelegt. Mit dem Pinsel wird in großen Bewegungen die Fläche erfasst, unter heißem Wachs verschlossen und mit spitzem Werkzeug wieder zerstört. Pigmente verschließen die Kratzer und Krater. Das Bild lebt von der Farbkraft, den Strukturen, dem Kontrast zwischen Linie und Fläche und vom Klang der Farbe. Gearbeitet wird auf unterschiedlichsten Malgründen wie Holz und Leinwand, so dass eine ganze Serie von gegenstandslosen Arbeiten heranwächst.

Maximale Teilnehmerzahl:  14

Kursgebühr:  380,00 €€ €


 Kurs ist ausgebucht